Kolpingschule Aschaffenburg

4. Klassen 2014/2015

Bogenschießen – ein besonderes Hobby

 Besonderen Spaß machte der Klasse 4a eine Unterrichtsstunde der besonderen Art. Ein Schüler (Mitglied im Schützenverein) stellte uns seinen Recurvebogen und die dazugehörige Ausrüstung vor. Die Klasse lernte so etwas über Bogenarten, Material, Zubehör und Meisterschaften.

Fair gehandelte Bananen für eine Spendenaktion für Nepal

Eine Spendenaktion für die Erdbebenopfer in Nepal führten die Kinder der Klasse 4b durch. In der Pause verkauften sie am Donnerstag, 21.05.2015 selbst gebastelte Blumen und fair gehandelte Bananen für jeweils 1 Euro. Dieses Geld ist wirklich gut angelegt:

  • Es ist ein Beitrag zur Linderung großen Leids.
  • Die Bananen stammen aus fairem Handel, womit die Bauern im Erzeugerland unterstützt werden.
  • Und die Kinder erhielten eine gesunde, Energie spendende Zwischenmahlzeit.
  •  Das Ergebnis dieser Spendenaktion war sensationell: 325 Euro kamen an diesem Tag zusammen. Herzlichen Dank an die Klasse 4b und ihre Lehrerin Frau Kempf – Jeßberger.

Sensationell!!- 1. Preis beim Wettbewerb “Kunst im Quartier”

Eine riesige Überraschung erwartete die Klasse 4a bei der Preisverleihung des Wettbewerbs “Kunst im Quartier”  am Mittwoch, 15.04.2015 im B4 in Damm.  In der Kategorie “Kunstwerke von Kindern und Jugendlichen” räumte die Klasse 4a der Kolpingschule mit Architekt Dirk Harling den ersten Preis ab.

Das Main – Echo schreibt darüber: “Die Schüler und ihre Lehrerin Patricia Hielscher haben mit Harling im Pausenhof eine Baumlaube gepflanzt, die jetzt im Frühling erst richtig ergrünt. Für ihn sei die Arbeit mit den Kindern ein Erlebnis gewesen, verriet Harling bei der Preisverleihung. Besonders, dass er das Erdfundament des Weidenhauses gießen durfte, habe ihm gefallen. “Normalerweise muss ich als Architekt versuchen, Feuchtigkeit von den Häusern fernzuhalten.”

Mehr als Honig

 Bienen machen mehr als Honig. Sie sind auch ein wichtiger Bestandteil unseres Ökosystems. Das hat die Klasse 4a in den letzten Wochen gelernt. Informationen hierzu bezogen die Schüler und Schülerinnen aus unterschiedlichen Quellen. So fragten einige in einem Aschaffenburger Imkereifachgeschäft nach und als Anschauungsobjekt stellte ein Schweinheimer Imker eine Beute, einen Smoker und einen Stockmeisel zur Verfügung.

Lebende Architektur – wir bauen eine Baumlaube

In tatkräftiger Zusammenarbeit entstand in der vergangenen Woche die lang herbei gesehnte Baumlaube auf dem Pausenhof. Unter planerischer und praktischer Anleitung von Herrn Harling wurde zunächst von den Kindern der Klasse 4a die Laube im Beet eingezeichnet und anschließend der Pflanzgraben ausgehoben. Nun hieß es Weiden einpflanzen und befestigen. In Zukunft gilt es nun fleißig zu gießen und den Weiden beim Wachsen zusehen.

Die Baumlaube ist unser Beitrag zum Wettbewerb ” Kunst im Quartier”, der unter dem Motto “AB ins Grüne” steht.

Papierrecycling – ein Beispiel von learning by doing

Wie aus altem Papier neues gemacht werden kann, versteht man am besten, wenn man es selbst ausprobiert. Genau das haben die Kinder der Klasse 4b einmal gemacht.

Alte Zeitungen wurden am Vortag in kleine Stücke gerissen und in Wasser eingeweicht. Am nächsten Tag wurden die weichen Papierschnipsel im Standmixer zu richtigem Papierbrei püriert und anschließend in einer kleinen Wanne mit Wasser verdünnt. Auf kleinen Gitterrahmen wurden dann die Papierfasern wieder herausgeschöpft und sorgfältig getrocknet. Stolz konnten dann die Kinder ihre ersten selbst gemachten Papierbögen mit nach Hause nehmen.

Klimafrühstück – Was ist denn das?

 Manches wollte nicht mehr so recht schmecken, als die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b beim Klimafrühstück mit Frau Flenner vom Bund Naturschutz den Zusammenhang von Brötchen, Wurst und Ei mit dem Weltklima erläutert bekamen.

Massenproduktionen, lange Transportwege und energieaufwändige Kühlung belasten die Umwelt. Die Informationen über unwürdige Arbeitsverhältnisse, Kinderarbeit und rücksichtslose Massentierhaltung entrüstete die Kinder endgültig. Doch blieb ein positiver Ausblick. Wir haben eine Wahl, mit der wir nicht Alles ändern, aber doch Einiges verbessern können.

Skipping Hearts

Die Klasse 4a nahm am “Skipping Hearts” Präventionsprojekt der Deutschen Herzstiftung teil. Allen Kindern machte das Seilspringen unter geschulter Anleitung großen Spaß. Am Ende des 2-stündigen Kurses durfte sich die Klassse 2a im Rahmen einer kleinen Vorführung von den neu erworbenen Techniken im Seilspringen überzeugen. Zum Abschluss durften anschließend noch beide Klassen gemeinsam springen und sich ausprobieren.

Ein “bewegter” Tag für alle.

Weitere Beiträge der Kolpingschule Aschaffenburg

Schule 2012/2013
4. Klassen 2012/2013

4. Klassen 2012/2013

Erlebnistag bei der Firma Kaup Am 14. März besuchte die Technik AG der Kolpingschule ihren Sponsor, die Firma Kaup in Leider. Herr Schmitt, der Leiter der Marketingabteilung, begrüßte die Kinder schon am Eingang sehr herzlich. Anschließend wurden sie durch...

Schule 2011/2012Schule
Schule 2011/2012

Schule 2011/2012

Kolpingschule.Gestern.Heute.Morgen Anlässlich der 13. Kulturtage der Stadt Aschaffenburg nimmt auch die Kolpingschule an der Ausstellung Stadt.Geschichte.Zukunft in der Sparkasse Aschaffenburg teil. Auf einer alten Schultafel kann man Bilder der Kolpingschule von...

Schule 2011/2012
1. Klassen 2011/2012

1. Klassen 2011/2012

Ökoprofit Profis für das Müllsortieren und Recyceln Nachdem die beiden Klassen 1b und 4a auf unterschiedlichem Niveau das Müllsortieren besprochen hatten, wurde dies in einer gemeinschaftlichen Gruppenarbeit gefestigt. dazu übernahmen in jahrgangsgemischten gruppen...