Kolpingschule Aschaffenburg

Kennenlernen des “Toten Winkels”

Im Rahmen der Verkehrserziehung lernten die Kinder der beiden vierten Klassen die Gefahren des “Toten Winkels” kennen. Nach den theoretischen Grundlagen konnten die Kinder den “Toten Winkel” sogar praktisch erfahren. Dabei durfte jedes Kind einmal in die Rolle des Busfahrers schlüpfen und einen Blick durch den Spiegel werfen. Wann sind meine Mitschüler zu erkennen? Wo stelle ich mich am besten hin, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin? Hierbei sammelten die Schülerinnen und Schüler wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen und hatten dabei sogar noch jede Menge Spaß!

Weitere Beiträge der Kolpingschule Aschaffenburg