Kolpingschule Aschaffenburg

Weil uns das Teilen so wichtig ist – Kolpingschule hilft, dass Kinderaugen leuchten

Unter einem Weihnachtsbaum im Eingang der Kolpingschule liegen 79 Weihnachtsgeschenke. Die Kinder der Grundschule und ihre Eltern haben sie liebevoll ausgesucht. Die Schulfamilie hat wunderschöne Weihnachtspäckchen gepackt und in den letzten Tagen abgegeben.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Kolpingschule, mit anderen Schulen und Kindertagesstätten, am Weihnachts-Projekt der Diakonie „Tragt in die Welt ein Licht“.

„Teilen und ein Leuchten in Kinderaugen schenken, ist heute besonders wichtig“, sagen Elternbeirat, Zsolt Schumacher, Kinder aller Klassenstufen und die Rektorin, Annerose Schleemilch.

Wolfgang Grose und Stephanie Gries vom Diakonie-Sozialkaufhaus finden das auch.

Sie bedanken sich herzlich bei den Kindern. Die Päckchen werden bis Weihnachten an Familien in Armut weitergegeben, die nicht in der Lage sind, ihren Kindern Weihnachtsgeschenke zu kaufen. „Jedes Kind soll sich über ein Geschenk freuen können. Dass das gelingt, braucht es viele, die hinschauen und teilen. Nur gemeinsam kann die Welt ein Stück heller werden und Kinderaugen können leuchten“, sagt der Leiter des Diakonie-Sozialkaufhauses.

Auf dem Bild von links nach rechts: Stephanie Gries, Annerose Schleemilch, Wolfgang Grose und Zsolt Schumacher, Kinder der Kolpingschule

Sie bedanken sich herzlich für Achtsamkeit, wo andere Unterstützung brauchen.

(Text: Wolfgang Grose, Bild: Svenja Lotz)

Weitere Beiträge der Kolpingschule Aschaffenburg

Schule 2023/2024
Musikschulkonzert 2024

Musikschulkonzert 2024

Auch in diesem Jahr zeigten die Schülerinnen und Schüler der Kolpingschule wieder, was sie im Laufe des Musikschulunterrichts gelernt haben. Dabei durften sich die Zuhörer über eine große Bandbreite an Darbietungen freuen. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Tanzvorführungen der Klassen 1b und 2b.

Schule 2023/2024
Musikalischer Abend 2024

Musikalischer Abend 2024

Beim diesjährigen "Musikalischen Abend" an der Kolpingschule verzauberten Naomi Masuoka-Gärtner und Andrea Junger ihre Zuschauer. Dabei präsentierten sie Stücke aus den unterschiedlichsten Bereichen und zeigten somit den Facettenreichtum von Gitarre und Blöckflöte eindrucksvoll auf. Eine Reise durch die Zeit und in andere Welten.